ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDIGUNGEN

§ 1 Geltungsbereich

 

Für die Geschäftsbeziehung zwischen Kneipe ‚Linde‘ (nachfolgend auch mit “Heimburger Metalnacht“ bezeichnet) und dem Besteller von Produkten (Waren und Tickets) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt Heimburger Metalnacht nicht an, es sei denn, Heimburger Metalnacht hätte ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

 

§ 2 Vertragsabschluss

Jede Bestellung von Produkten stellt ein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages dar (Angebot) Nachdem der Besteller eine Bestellung aufgegeben hat, schickt Heimburger Metalnacht dem Besteller eine E-Mail, die den Eingang der Bestellung bestätigt und deren Einzelheiten aufführt (Bestellbestätigung). Die Bestellbestätigung stellt zugleich die Annahme des Angebots .dar (Vertragsabschluss). Sollte der Besteller innerhalb einer Bindungsfrist von 2 Werktagen (Fristberechnung ohne Samstage, Sonntage und Feiertage) nach Aufgabe der Bestellung keine Bestellbestätigung erhalten haben, erlischt das Angebot.

 

Vertragspartner des Bestellers beim Kauf von Waren ist die Kneipe ‚Linde’, Oberdorf 2, 38889 Heimburg. Beim Kauf von Tickets kommen vertragliche Beziehungen im Hinblick auf den Veranstaltungsbesuch ausschließlich zwischen dem Karteninhaber (Besteller) und dem jeweiligen Veranstalter (§ 3) zustande; mit der Bestellung von Tickets beauftragt der Besteller Metaltix mit der Abwicklung des Ticketerwerbs einschließlich Versand.

 

§ 3 Tickets

Heimburger Metalnacht ist selbst der Veranstalter und vertreibt Tickets ausschließlich in eigenem Namen, der auf dem Ticket oder der Rechnung entnommen werden kann. Vertragliche Beziehungen in Bezug auf die durch den Kauf von Tickets gebuchte Veranstaltung bestehen daher ausschließlich mit Heimburger Metalnacht, nicht jedoch mit den einzelnen Künstlern und Interpreten. Für die vertraglichen Beziehungen gelten unsere beim Ticketkauf aktuellen Allgemeinen Geschäftsbedigungen. Umtausch oder Rückgabe der Tickets erfolgt ausschließlich mit Heimburger Metalnacht, die als Veranstalter auch die Erstattung der Eintrittspreise abwickelt. Für Tickets besteht auch bei Telefon- und Internetkauf kein Widerrufsrecht (siehe auch § 4). 

 

§ 4 Gesetzliches Widerrufsrecht mit einer Widerrufsfrist von 14 Tagen für Verbraucher

 

Beim Erwerb von Tickets (§ 3) besteht gemäß § 312g Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 BGB kein Widerrufsrecht. Dies bedeutet, dass die nachfolgende Widerrufsbelehrung insoweit nicht gilt. Jede Bestellung von Tickets verpflichtet daher mit Vertragsabschluss zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Tickets. Für Kaufverträge über Waren steht Verbrauchern i. S. v. § 13 BGB das nachfolgende Widerrufsrecht zu. Dieses Widerrufsrecht besteht, wenn neben den Waren zugleich Tickets gekauft werden, nur für den Kauf der Waren.

 

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

 

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

 

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Kneipe ‚Linde’, Kay Sebastian, Oberdorf 2, 38889 Heimburg, Telefonnummer: +49 (0) 151 - 14 18 88 44; E-Mail-Adresse: heimburgermetalnacht@gmail.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular (am Ende der Allgemeinen Geschäftsbedingungen als Download verfügbar) verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

 

Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Webseite www.heimburgermetalnacht.de elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

 

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

 

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

 

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

Ende der Widerrufsbelehrung

 

 

§ 5 Lieferung

 

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung ab dem Lager der Heimburger Metalnacht an die vom Besteller angegebene Lieferadresse nach Eingang der Zahlung des Gesamtpreises (§ 6). Sofern Heimburger Metalnacht während der Bearbeitung der Bestellung feststellt, dass bestellte Produkte nicht verfügbar sind, wird der Besteller darüber per E-Mail informiert. Falls der Vertragspartner des Bestellers (§ 2) ohne eigenes Verschulden zur Lieferung der bestellten Produkte nicht in der Lage ist, ist er dem Besteller gegenüber zum Rücktritt berechtigt. In diesem Fall wird der Besteller unverzüglich darüber informiert, dass das bestellte Produkt nicht zur Verfügung steht. Die gesetzlichen Ansprüche des Bestellers bleiben unberührt.

 

Der Besteller trägt die Versandkosten nach Maßgabe seiner Bestellung. Soweit eine Lieferung an den Besteller nicht möglich ist, weil der Besteller nicht unter der von ihm angegebenen Lieferadresse angetroffen wird, obwohl der Lieferzeitpunkt dem Besteller mit angemessener Frist angekündigt wurde, trägt der Besteller zusätzlich die Kosten für die erfolglose Anlieferung.

 

§ 6 Zahlungsart- und Zahlungsverzug

 

Der Besteller kann den Kaufpreis per Vorkasse (Überweisung), Kredit- / Debitkarte, giropay, Klarna und – soweit diese Zahlungsmodalitäten im Rahmen des Bestellprozesses zur Verfügung gestellt werden – auch Paypal zahlen. Der Gesamtpreis der Bestellung inkl. der bei der Bestellung ausgewiesenen Versandkosten und etwaigen Gebühren (z. B. Vorverkaufsgebühr) ist mit Vertragsabschluss fällig. Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, so hat er Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz (§ 247 BGB) pro Jahr zu zahlen. Die Geltendmachung eines entstandenen höheren Verzugsschadens wird dadurch nicht ausgeschlossen.

 

§ 7 Aufrechnung und Zurückbehaltung

 

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder unbestritten sind. Außerdem ist der Besteller zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

 

§ 8 Umsatzsteuer

 

Alle Preise enthalten die jeweils gesetzlich geltende Umsatzsteuer. Bei Tickets (§ 3) bedarf es keiner separaten Ausweisung der Umsatzsteuer.

 

§ 9 Vorbehalt des Eigentums

 

Das Eigentum an dem gelieferten Produkt geht erst mit vollständiger Bezahlung auf den Besteller über.

 

§ 10 Haftungsbegrenzung

 

Für leichte Fahrlässigkeit haftet Heimburger Metalnacht nur bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Besteller regelmäßig vertraut. In diesem Fall haftet Heimburger Metalnacht jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Heimburger Metalnacht haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

 

Beruht die Schadensursache auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von Heimburger Metalnacht oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von Heimburger Metalnacht, haftet Heimburger Metalnacht unbeschränkt.

 

Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz, wegen eines Mangels nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit einer Ware oder bei arglistig verschwiegenen Fehlern und wegen Schäden an Gesundheit, Leib und Leben sowie zum Zeitpunkt der Einbeziehung dieser Bedingungen bereits entstandene Ansprüche aus Verschulden bei Vertragsverhandlung bleiben von den vorstehenden Haftungsbeschränkungen unberührt.

 

Haftungsbegrenzungen des Veranstalters (§ 3) können sich aus den beim Ticketkauf vereinbarten allgemeinen Vertragsbedingungen ergeben.

 

§ 11 Anwendbares Recht, Erfüllungsort, Gerichtsstand

 

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).Der alleinige Erfüllungsort gegenüber Unternehmen i.S.v. § 14 BGB ist Heimburg für alle für Lieferungen, Leistungen sowie Zahlungen. Für Kaufleute ist Heimburg ausschließlicher (auch internationaler) Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten; der Vertragspartner des Bestellers (§ 2) behält sich jedoch das Recht vor, auch jedes andere international zuständige Gericht anzurufen. 

 

 

 

 

Verbraucherinformationen nach Art. 246a § 1 EGBGB

 

1. Einzelne technische Schritte, die zum Vertragsschluss führen

 

Die auf der Internetseite (insbesondere im Warenkorb), in Prospekten oder sonstigen Formularen präsentierten Produkte (Waren und Tickets) stellen kein verbindliches Angebot von Heimburger Metalnacht (diese Bezeichnung steht für die Kneipe ‚Linde’, Kay Sebastian, Oberdorf 2, 38889 Heimburg, Telefonnummer: +49 (0) 151 - 14 18 88 44; E-Mail-Adresse: heimburgermetalnacht@gmail.com) an Sie dar.

 

Im Rahmen des Bestellvorgangs haben Sie die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Zahlungsarten zu wählen, wobei Ihnen in jedem Fall zumindest eine Zahlungsart ohne weitere Kosten zur Verfügung gestellt wird.

 

Sie haben die Möglichkeit, den Kaufpreis per Vorkasse oder Kreditkarte und – soweit diese Zahlungsmodalitäten im Rahmen des Bestellprozesses zur Verfügung gestellt werden – auch per Nachnahme oder Sofortüberweisung zahlen. Ferner werden Ihnen im Rahmen des Bestellvorgangs die anfallenden Versandkosten angezeigt.

 

Der Gesamtpreis der Bestellung inkl. der bei der Bestellung ausgewiesenen Versandkosten und Gebühren für die gewählte Zahlungsart ist nach Vertragsabschluss zur Zahlung fällig. Der Versand der bestellten Produkte erfolgt grundsätzlich nach Zahlungseingang bei Heimburger Metalnacht. Etwaige Abweichungen bedürfen der gesonderten Absprache mit der Buchhaltung der Heimburger Metalnacht.

 

Ferner werden Ihnen im Rahmen des Online-Bestellvorgangs die für die Bestellung geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB; bei der Bestellung von Tickets auch etwaige AGB des Veranstalters) angezeigt, denen Sie vor Aufgabe der Bestellung alle für den Fall des Vertragsschlusses mit Ihnen vereinbarten allgemeinen Vertragsbedingungen entnehmen können.

 

Sie geben ein rechtlich bindendes Angebot ab, wenn Sie in schriftlicher, telefonischer, elektronischer (z. B auf den Online-Bestellformularen über unsere Internetseite oder per E-Mail) oder sonstiger Form eine Bestellung von Produkten aufgeben. Insbesondere geben Sie uns gegenüber ein rechtlich bindendes Angebot zum Kauf eines Produkts ab, wenn Sie auf sämtlichen Online-Bestellformularen die von Ihnen verlangten Angaben eingeben und zuletzt den Button „zahlungspflichtig bestellen“ anklicken.

 

Ihre Bestellung stellt ein Angebot an Heimburger Metalnacht zum Abschluss eines Kaufvertrages dar (Angebot). Nachdem Sie eine Bestellung bei Heimburger Metalnacht aufgegeben haben, schickt Heimburger Metalnacht Ihnen eine E-Mail, die den Eingang Ihrer Bestellung bei Heimburger Metalnacht bestätigt und deren Einzelheiten aufführt (Bestellbestätigung). Die Bestellbestätigung stellt zugleich die Annahme Ihres Angebots durch Heimburger Metalnacht dar (Vertragsabschluss). Sollten Sie innerhalb einer Bindungsfrist von 2 Werktagen (Fristberechnung ohne Samstage, Sonntage und Feiertage) nach Aufgabe Ihrer Bestellung keine Bestellbestätigung erhalten haben, erlischt Ihr Angebot. Heimburger Metalnacht ist berechtigt, die Bestellung auf eine haushaltsübliche Menge zu begrenzen.

 

2. Speicherung des Vertragstextes nach Vertragsschluss und Zugänglichmachung

 

Wir speichern den Vertragstext einschließlich der AGB nach Vertragsschluss zu eigenen Zwecken. Bei einer Online-Bestellung sind Einzelheiten Ihres Einkaufs in der Bestellbestätigung enthalten, die wir Ihnen bei Eingang Ihrer Bestellung per E-Mail zusenden. Ihnen obliegt die dauerhafte Abspeicherung oder der Ausdruck dieser Bestellbestätigung, damit Ihnen der Inhalt des Vertrages in dauerhafter Form zur Verfügung steht. Sie können die Bestellbestätigung als Grundlage für den Vertragsschluss speichern, indem Sie die E-Mail, in der die Empfangsbestätigung enthalten ist, speichern.

 

3. Erkennen und Berichtigen von Eingabefehlern

 

Nachdem Sie bei einer Online-Bestellung zur Eingabe Ihrer Kundendaten aufgefordert worden sind, werden Sie durch Betätigung des Buttons „Weiter“ auf die Folgeseite geleitet. Auf dieser Seite wird Ihnen ein Gesamtüberblick über die bestellten Produkte nebst Gesamtpreis einschließlich der Versandkosten und ggf. der Kosten der gewählten Zahlungsart sowie aller von Ihnen eingegebenen Daten zur Verfügung gestellt. Hierbei wird Ihnen die Möglichkeit der Überprüfung und Änderung sowohl der Bestellung als auch der von Ihnen angegebenen Kundendaten ermöglicht. Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben. Sie können diese durch Anklicken der Buttons „Zurück“ oder „Reset“ korrigieren.

 

Ein verbindliches Angebot geben Sie erst ab, wenn Sie durch eine erneute Willensbekundung (Betätigen des Buttons „zahlungspflichtig bestellen“) das Angebot auf den Weg bringen.

 

4. Beschwerdestelle

 

Sie können sich mit jeder Beschwerde im Zusammenhang mit ihrer Bestellung an Heimburger Metalnacht wenden.

 

5. Für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprachen

 

Vertragssprache ist ausschließlich Deutsch.

 

6. Einschlägige Verhaltenskodizes und elektronischer Zugang zu diesen Regelwerken

 

Wir sind keinen Verhaltenskodizes unterworfen. 

Widerrufsformular

(Zum Anzeigen des Formulars wird der Adobe PDF Reader benötigt. Diesen kannst du hier kostenlos downloaden.)